Home » Über uns » Umwelt

ski!Projekt & Umwelt

Wir sehen Skifahren als einen Teil der regionalen Identität und eine wichtige Einkommensquelle für die lokale Bevölkerung. Probleme entstehen dann, wenn der Skitourismus nicht mehr in gewachsene kulturelle, soziale und natürliche Strukturen eingebunden ist sondern einseitiges und kurzfristiges Profitdenken dominiert.

Für eine schonende und nachhaltige Entwicklung können wir als Organisatoren aber auch Sie als Gast viel beitragen.

Was wir tun:

  • Wir haben uns für einen Veranstaltungsort mit einer ausgewogenen Wirtschaftsstruktur aus intakter Landwirtschaft, Tourismus und einem hochstehenden Handwerk entschieden. Außerdem bevorzugen wir kleine Betriebe und Kursorte mit eigenständiger Baukultur und gut ausgebautem öffentlichen Verkehrsnetz.
  • Wir fördern aktiv die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.
  • Wir machen unsere Fahrten und geschäftlichen Reisen so oft es geht mit Bahn&Bus und schwingen uns im Ort aufs Fahrrad, wenn es die Strassenbedingungen zulassen.
  • Wir orientieren unsere Einkäufe an ökologischen, regionalen und sozialen Kriterien, soweit das möglich ist: zum Beispiel bei Papier, bei der Ausstattung des Bewegungsstudios oder bei der Ausrüstung.
  • Wir vermeiden ökologisch sensible Gebiete bei unseren Skitouren und Freeride-Abfahrten.

Was Sie beitragen können:

  • Reisen Sie wenn möglich mit öffentlichen Verkehrsmitteln an. Unser umfassendes Serviceangebot unterstützt Sie dabei. Wir vermitteln auch gerne Fahrgemeinschaften.
  • Mieten Sie die Ausrüstung bei einem örtlichen Verleih. Das ist ressourcenschonend und Sie ersparen sich den Transport.
  • Wählen  Sie Lebensmittel aus lokaler, saisonaler und möglichst ökologischer Produktion bei Einkauf, Frühstück, Mittag- oder Abendessen. Fragen Sie auch danach.
  • Sagen Sie als Kunde, was Ihnen gefällt und was weniger. Die vermeintlichen und realen Wünsche der Gäste haben einen entscheidenden Einfluss auf die Art des touristischen Angebots.